Noten für die Welt.
Eine Ausstellung zur Notationsgeschichte anlässlich des 250-jährigen Jubiläums des Mainzer Schott-Verlages
bis 7. November 2021

Mit hochkarätigen Leihgaben aus der Bayerischen Staatsbibliothek München, dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg sowie aus dem Verlagsarchiv und der Sammlung des Gutenberg-Museums würdigt das Mainzer Gutenberg-Museum das 250-jährige Jubiläum des international renommierten Musikverlages Schott Music GmbH & Co. KG mit einer Ausstellung zur Notationsgeschichte. Einen Höhepunkt der Ausstellung bildet die selten gezeigte Original-Handschrift von Richard Wagners Meistersinger-Partitur, die vom Germanischen Nationalmuseum entliehen werden konnte.

Führungen finden statt an folgenden Tagen:
Dienstag, 10. August, 15.00 Uhr
Mittwoch, 18. August, 15.30 Uhr
Dienstag, 24. August, 12.30 Uhr
Mittwoch, 1. September, 15.30 Uhr
Dienstag, 7. September, 15.30 Uhr
Mittwoch, 15. September, 15.30 Uhr

Eine Anmeldung wird unter folgenden Kontaktdaten erbeten:
Telefonisch: 0613 / 12-3411
per E-Mail: besuch.gm@stadt.mainz.de

 

Bild: Noten für die Welt.
© Gutenberg-Museum Mainz